Die Zweisprachigkeit bei Kindern



Viele Eltern wollen ihr Kind zweisprachig aufwachsen lassen oder haben den Gedanken einer zweisprachigen Erziehung. Oft ist genau dass der Fall, wenn jedes Elternteil eine andere Muttersprache spricht.

Kinder lernen sehr leicht und spielerisch zwei verschiedene Sprachen. Die Spracherlernung und -entwicklung verläuft genauso wie bei Kindern die einsprachig aufwachsen. Wollen die Eltern eine Zweisprachigkeit des Kindes ist es empfehlenswert, dass jedes Elternteil in seiner Muttersprache spricht. Haben beide Elternteile die selbe Muttersprache, sollte ein Elternteil das Lernen der zweiten Sprache übernehmen.

Kinder beim Lesen

Kinder entwickeln die im Umfeld meist gesprochene Sprache stärker als die Zweitsprache. Um die Zweitsprache zu festigen und zu erweitern kann sie dem Kind immer wieder spielerisch beigebracht werden, z.B. beim Vorlesen und Lieder singen. Auch Kinder anderer zweisprachigen Familien oder anderssprachige Freunde/Tagesmütter können die Sprachentwicklung der Zweitsprache fördern.

Der Baby Blog hat noch viele weitere Tipps zum Thema Zweitsprache interessanter gestalten. Hilfreich sei es u.a. die Sitten, Bräuche und auch Gerichte des jeweiligen Landes dem Kind näher zubringen oder ihm Märchen/Geschichten aus Land der Zweitsprache vorzuspielen.

Wichtig für die Eltern ist vorallem, dass die Zweisprachigkeit des Kindes nie vernachlässigt und immer gefördert wird. Bei Kindern ab 3 Jahren gibt es z.B. zweisprachige Kindergärten. Mit viel Geduld und Zuwendung können Kinder jeden Alters jede Sprache erlernen.
Ich persönlich finde, dass eine zweisprachige Erziehung sehr vorteilhaft und vorallem zukunftsorientiert ist.

Bildnachweis:
© Stebchen / PIXELIO