Neuer Job & Baby: Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt?!



Erneut möchte ich mich mit dem komplexen Thema Job und Baby beschäftigen.
Mütter, welche nach den 3 Jahren Elternzeit wieder arbeiten möchten, haben den Vorteil, dass sie meistens schon viel Berufserfahrung sowie einige Referenzen haben. Außerdem beweist ein Baby für viele Arbeitgeber, dass die Mitarbeiterin flexibel und belastbar ist.

Wichtig ist, bevor die Suche nach einem Arbeitsplatz losgeht, dass die Eltern sich um die Betreuung des Kindes gründlich Gedanken machen. Es ist u.a. möglich, das Baby in eine Kinderkrippe oder Kindertagesstätte zu geben. Bei Kindern ab 3 Jahren kommt vielleicht ein Kindergartenplatz in Frage. Auch die Betreuung bei einer Tagesmutter oder familiäre Betreuung bei Oma oder Tante ist eine Überlegung wert.

Mutterliebe

Vor der Bewerbung ist es möglich Schulungen oder Weiterbildungen, welche das Arbeitsamt bereitstellt, zur Auffrischung der eigenen Fähigkeiten zu besuchen. Viele Unternehmen bieten vor der Einstellung auch ein Praktikum an.

Nachdem die Frage der Babybetreuung geklärt und vielleicht auch schon einige Jobangebote herausgesucht wurden, sollte die Bewerberin auch bedenken, dass viele Stellen nur befristet vergeben werden und die Arbeitszeiten oft flexibler sind als nur Vormittags.

Wenn all diese Ding sorgfältig geplant und berücksichtig werden, haben auch Mütter gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. 🙂

Bildnachweis:
© Lydia Margerdt / PIXELIO