Säfte & Tropfen: Baby leicht & problemlos Arznei geben



Wenn ein Baby krank ist und vom Doktor Medizin bekommt sind einige Tricks gefragt, um dem Baby die Arznei schnell und problemlos zu geben.

Hilfe bei Augentropfen:
Augentropfen lassen sich am einfachsten anwenden, wenn das Baby schläft. Die Topfen können dann vorsichtig in die Innenseite des Lids geträufelt werden.

Baby im Bettchen

Hilfe bei Ohrentropfen:
Das Baby beim Schlafen auf die Seite legen und die Tropfen in das Ohr reinträufeln. Danach ein paar Minuten warten. Wenn das Baby immer noch schläft dann es auf die andere Seite legen und die Ohrentropfen anwenden. Sollte das Baby wach geworden sein, ist es besser das zweite Ohr auf später zu verschieben.

Hilfe bei Nasentropfen:
Nasentropfen können leicht mit einer Pipette gegeben werden. Wenn das Baby sich sehr stark wehrt, hilft ein festes Einwickeln in ein Handtuch.

Hilfe bei Tropfen & Säften:
Normal schmeckende Säfte und Tropfen können mit einem Löffel oder Einwegspritzen gegeben werden. Weigert sich das Baby, hilft es vielleicht die Tropfen vom Finger lutschen zu lassen.
Bei bitterer Medizin hilft das Vermischen mit Bananenmuss. Der Muss überdeckt den bitteren Geschmack und kann leicht mit einem Löffel, jedoch nicht in der Flasche, gegeben werden.

Bildnachweis:
© Steffi Pelz / PIXELIO



Ein Kommentar zu “Säfte & Tropfen: Baby leicht & problemlos Arznei geben

  1. Wir empfehlen homöopathische Mittel. Helfen bei unserem Baby ganz gut, wenn unsere Kleine sich gar nicht mehr beruhigen läßt.

Kommentare sind geschlossen