Spaziergang im Winter: Wärme und Spaß für’s Baby



Winterspaziergänge sind für die Eltern sowie für das Baby gesund und stärken die Abwehrkräfte. Wichtig dabei ist, dass keiner beim Spaziergang friert.

201020007_002_192420.jpg

Für Babys sind Kapuzen oder Mützen ein idealer Kopfschutz. Der Kopf kühlt sehr schnell aus und benötigt somit einen extra Schutz. Durch den schnellen Wärmeverlust empfielt es sich, dass Neugeborene auch eine Mütze in der Wohnung tragen.

Kinder sollten mit mehreren Kleidungsstücken ausgestattet sein. Diese können die Eltern dann je nach Wärme/Kälte der Umgebung an und ausziehen. Ob ein Kind friert stellt man sehr schnell fest, indem die Temperatur im Nacken mit den Fingern kontrolliert wird. Ist der Nacken warm ist alles ok.

Für den Kinderwagen eignen sich im Herbst und Winter Fußsäcke oder Lammfell-Einlagen. Sie wärmen das Baby perfekt, schützen vor Kälte sowie Feuchtigkeit und sind schön kuschlig weich. Zusätzlich verhindert ein Regenschutz, dass Feuchtigkeit in den Kinderwagen eindringt.

Bildnachweis:
© Heiko Pohlmann / PIXELIO