Spracherlernung: Helfen DVD, CDs & Bücher wirklich?



Heute beschäftige ich mich mit einer aktuelle Studie aus den USA welche belegt, dass Fernsehen und Sprach-DVDs (sogenannte Baby-DVDs) ungeeignet für die Spracherlernung bei Babys sind.

Laut eines Artikels von heise.de würden Kinder, welche viel Fernsehen schauen, weniger Wörter durch das Fernsehprogramm lernen als Kinder, welche garkein oder sehr wenig TV schauen. Auch sogenannte Baby-DVDs, welche zur Erweiterung des Wortschatzes beitragen sollen, seien in diesem Fall nicht hilfreich. Der heise.de-Artikel beschäftigt sich mit der Hemmung des Spracherwerbs bei Kleinkindern durch Baby-DVDs.

TV für Babys

Zur Spracherlernung hilft meiner Meinung nach zuverlässig das Vorlesen von Geschichten. Ein Vorlesen oder lesen lassen von Geschichten hilft bei Kindern jeden Alters den Wortschatz zu erweitern und zur Verbesserung der Sprachformulierung. Sogar bei Erwachsenen wird regelmäßiges Bücherlesen empfohlen.
Die Bücher und Geschichten sollten natürlich an das Alter des Kindes angepasst sein, damit auch die Kleinsten die Geschichte verstehen und gespannt den Worten von Mama oder Papa lauschen können. 🙂

Bildnachweis:
Eugenia and Julian, „Muy concentrado viendo mi video de baby einstein dsc_4366“ – Some rights reserved.
Quelle: www.flickr.com