Körperpflege bei Säuglingen: So macht Baby-Pflege Spaß!



Heute möchte ich mich mit dem Thema Körperpflege bei Säuglingen und Babys beschäftigen.

Ein regelmäßiges Baden ist bei Babys ab etwa dem 1 Monat zur Körperhygiene notwenig. Der Badespaß sollte jedoch nur circa 2x in der Woche und nicht länger als 10 Minuten sein. Zum Baden reicht etwa 35 Grad warmes Wasser ohne Badezusätze. Nach dem Baden wird das Baby mit einem warmen und weichen Handbuch gründlich abgetrocknet. Vorallem Körperstellen wie Ohren, Achseln, Finger und Zehen dürfen nicht vergessen werden, da sich dort gern Wasser ansammelt.

Badespaß mit Baby

Die Haare können maximal 1x pro Woche mit speziellen Shampoos für Babys gewaschen werden. Wichtig ist, dass das Köpfchen leicht nach hinten geneigt wird, damit das Wasser und der Schaum nicht ins Gesicht laufen. Das mag ich sogar als Erwachsener nicht. 😉

Vorallem kleine Babys mögen das Baden nicht so gern und weinen dabei oft (hier gibt es sicher auch einige Ausnahmen). Es hilft wenn Mama oder Papa dem Baby etwas fröhliches erzählt, Lieder singt und vorallem sich Zeit lässt. Wird ein Baby mit viel Liebe und ohne Hektik gebadet, empfinden es die einen Babys früher oder später doch als ganz aufregender Badespaß.

Regelmäßige Pflege des empfindlichen Babypopos ist auch sehr wichtig. Beim Wickeln ist es möglich einige Zeit frische Luft an die gereizte Babyhaut zu lassen. Das Baby kann ohne Windeln auf einer kuschligen Unterlage liegen bleiben und mit den Beinen wild herumzappeln. Ist der Po entzündet helfen spezielle Cremes. Passiert dies sehr oft ist vielleicht sogar ein Umstieg auf Windeln aus Baumwolle empfehlenswert.

Die Nägel des Babys sollten erst geschnitten werden, wenn sie fester sind. Am besten geht die Aufgabe mit einer speziellen Babynagelschere. Wenn das Baby schläft oder es nach dem Baden erschöpft ist, lassen sich die Nägel am einfachsten schneiden.

Bildnachweis:
majorvols, „Fun Time“ – Some rights reserved.
Quelle: www.flickr.com



Veröffentlicht in Baby

Ein Kommentar zu “Körperpflege bei Säuglingen: So macht Baby-Pflege Spaß!

  1. und zur Ablenkung für die Kleinen darf natrülich die Badeente nicht fehlen. Da macht das Baden gleich mehr Spaß un die Großen haben auch was zum Spielen 😉

Kommentare sind geschlossen