Mit Baby & Großeltern zusammen in einem Haus



Die Großeltern haben eine Wohnung in ihrem Haus leer stehen und bieten ihren Kindern mit Enkel an in diese Wohnung einziehen. Ein gewagter Schritt bei dem sich die Großeltern sowie ihre Kinder sorgfältig Gedanken darüber machen müssen. In diesem Artikel zeige ich die Vor- und Nachteile sowie die Herangehensweise an dieses Thema.

Ein klarer Vorteil für die Eltern des Kindes wäre eine sogut wie immer verfügbare Kinderbetreuung, jedoch sollte Oma und Opa nur im Notfall zur Kinderbetreuung einspringen. Der Grund dafür ist, dass die Großeltern natürlich auch weiterhin ihr eigenes Leben weiterführen und keine Kindertagesstätte ersetzen sollen. Hilfreich ist eine Betreuung bei den Großeltern z.B. bei einer berufstätigen Mutter, wenn ihr Kind einmal krank geworden ist.

Drei Generationen

Für die Großeltern gilt, dass sie die Erziehungsmethoden der Eltern nicht in Frage stellen oder ständig kritisieren und verbessern. Verschiedene Erziehungsmethoden zwischen den Großeletren und den Eltern ist für das Kind auf keinen Fall negativ, jedoch ist sehr wichtig, dass das Kind die Familienmitglieder nicht gegeneinander ausspielen kann.

Alle Familienmitglieder sollten ihre eigene Privatsphäre behalten, sich nicht mit der Anwesenheit gegenseitig belasten und bei einem Gefallen immer eine Gegenleistungen zurückgeben. Es muss auf jeden Fall ein Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz existieren.

Ein Drei-Generationen-Haus kann für das Familienleben eine sehr große Bereicherung sein, wenn alle Mitglieder Toleranz und viel Verständis füreinander entwickeln.

Bildnachweis:
© dennis.w / PIXELIO