Blähungen & Völlegefühl in der Schwangerschaft



Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft sind nicht selten. Häufig leiden Schwangere unter Blähungen und Völlegefühl.

Für die Verdauungsbeschwerden ist das Schwangerschaftshormon Progesteron verantwortlich, denn dies lockert die Muskulator und das Gewebe auf. Der Verdauungstrakt kann somit nicht mehr wie gewohnt arbeiten und es kommt zu Verdauungsproblemen.

02_219037.jpg

Die Hormonumstellung ist auch für die Stimmungsschwankungen, die Müdigkeit und die Übelkeit während einer Schwangerschaft verantwortlich.

Bei Verdauungsbeschwerden helfen auf jeden Fall Kräutertees wie Kümmel, Fenchel oder Melisse. Auch eine leichte Bauchmassage oder Schaumbäder können zur Entspannung beitragen. Gegen starke Blähungen hilft der Wirkstoff Simeticon, welcher in der Apotheke erhältlich ist. Dieser eignet sich sehr gut für Schwangere und hat keine Nebenwirkungen.

Vorbeugende Tipps gegen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Völlegefühl sind z.B.:

  • keine Getränke mit Kohlensäure
  • sehr fettige oder blähende Gerichte meiden
  • langsam essen und gut kauen
  • entspannende Spaziergänge nach großen Mahlzeiten

Für weitere Tipps und Medikamente kann der Frauenarzt weiterhelfen.

Bildnachweis:
© Martin alias trama / PIXELIO



Ein Kommentar zu “Blähungen & Völlegefühl in der Schwangerschaft

Kommentare sind geschlossen